19.10.2018 08:05
Quelle: schweizerbauer.ch - Monika Helfer
Blog
«Bauer, ledig, sucht...»: Ist es Liebe?
Am Donnerstagabend heisst es «Bauer, ledig, sucht...» auf dem TV-Sender 3+. Landwirtin Monika Helfer aus Courlevon FR kommentiert auch in Staffel 14 jeweils nach der Ausstrahlung am Donnerstagabend die Sendung in ihrem Blog.

Wer kennt sich nicht, das leicht verrückte Cowgirl Isabel. Im letzten Jahr versuchte sie ihr Glück mit dem sympathischen Cowboy Roger. Zu zurückhaltend war er, deshalb schickte sie ihn wieder nach Hause. Sie sehnt sich immer noch nach der grossen Liebe. Darum überreicht der berühmteste Postbote der Schweiz ihr ihre Liebespost. 

Geht es um Liebe?

Zusammen mit ihrer besten Freundin Gabi untersucht sie die Briefe aufs Genauste. Keiner passte ihr bis zum Hauptgewinn. Alex aus Deutschland hat es dem hippen Cowgirl sehr angetan. Hat dieser Alex, ein verrückter Cowboy, genügend Brusthaare? Aber nein, er ist ein Komiker aus Deutschland und hat eigentlich nichts mit einem Cowboy zu tun. Und trotzdem will Isa genau ihn. Um seine Nerven zu testen, legt sie ihm ein Cowboy-Outfit aus Bett.

Mit ihren gelben Sportwaagen macht sie sich auf den Weg. Das schnelle Auto hat nicht einmal einen Kofferraum, so muss das Gepäck ebenfalls nach vorne. Dies stört Alex noch fast weniger als die eisigen Temperaturen. Zuhause angekommen, begutachtet er sein Zimmer und seine Kleider. Dieses Cowboy-Outfit entspricht nicht seinem Geschmack. Isabels Bar hat am Abend geöffnet, darum muss er den Abend auch dort verbringen. Dies stört den Komiker nicht, denn so hat er seinen aller ersten Auftritt in der Schweiz. Ob es bei diesen zweien nur um die Liebe geht?

Zuwenig Pfupf im Arsch 


Gut starten Sylvia und Beat in die Hofwoche. Doch leider ist der Berner Polizist zu wenig aktiv. Zusammen verrichten sie die die letzten Hofarbeiten. Sein Stalloutfit bringt Sylvia zum Lachen, denn sie findet es doof. Sylvias Tochter schaut ebenfalls auf dem Hof vorbei. Sie knüpft sich Beat gleich einmal vor und empfiehlt ihm, dass er einen Zacken zulegen soll. Gehört, getan. Liebevoll kocht er und mit einem Glas Wein rundet er die Sache ab. Zum Dessert spielt er auf der Gitarre ein Ständchen. Diese Aktion beindruckt Sylvia sehr, hat er doch noch die Kurve gekriegt?  

Hornussen ausüben


Stephan und Beatrice sind erst seit ein paar Tagen ein Liebespaar. Dennoch haben sie das Gefühl, dass sie sich seit Ewigkeiten kennen. Gemeinsam besprechen sie ihre Hobbies. Bea besitzt ein Pferd und Stephan geht gerne Hornussen. Bea möchte mehr in seine Welt eintauchen. Deshalb probiert sie diesen Sport einmal aus. Nach einigen Versuchen mit diesem langen Stock klappt es gar nicht schlecht. Der Nouss fliegt davon. Meine Verwandtschaft im Emmental ist eine angefressene Hornusser-Familie. Daher hatte ich schon einmal das Vergnügen gehabt, den Nouss in die Ferne zu schlagen. Das ist gar nicht so einfach! Doch Bea hat den Dreh raus. Stephans Vereinskollegen würden sie sofort aufnehmen. 

Obst-Raclette 

Zu einem richtigen Walliser gehört ein richtiges Raclette. Doch seine Hofdame Daniela bringt neuen Schwung in das traditionelle Essen, denn ihr Raclette enthält exotische Früchte. Beim gemeinsamen Schnitzen der Früchte wird heftig geflirtet oder zumindest viel mehr geredet als sonst. Dabei kommt heraus, dass Dominik sich nicht selber angemeldet hat. Erstaunlich ist auch, dass auch Daniela sich nicht selber auf sein Video meldete. Sehr speziell. 

Doch die Situation änderte sich schlagartig und es wird doch noch geflirtet. Seine Kollegen kommen zum Essen. Sie mögen Daniela.  Auch Dominik hofft auf mehr, denn sie reden über eine eventuelle gemeinsame Beziehung. Daniela erklärt ihm, dass er eine neue Wohnung suchen müsse, wenn sie zusammenkommen sollten. Ich denke, noch kann er seine Wohnung behalten, denn es ist noch nichts entschieden. 

Romeo und Julia 

Romeo und Julia, wer kennt sie nicht. Doch hier spielt sich die Liebesgeschichte von Julia und Simon ab. Julia liebt das Fotografieren, darum muss Simon auch hinhalten. Sie mag es, ihn vor der Linse zu haben. Gemeinsam besuchen sie einen Funpark. Wie Tarzan und Jane fliegen sie nun durch die Wälder. Für mich wäre diese Kletter-Attraktion der grösste Alptraum, doch für Simon gibt es sogar als Belohnung für diesen actionreichen Tag einen ersten Kuss. 

Zuhause angekommen, zeigt Simon ihr sein Lieblingsauto. Einen alten Oldtimer. Da schlägt nicht nur dem Bauern das Herz höher, sondern auch bei Julia. Für dieses spezielle Gefährt braucht es auch ein spezielles Outfit. Darum zieht sie sich ein sexy Kleid aus den 80-er Jahren an. Als sie wieder zurückkommt, verschlägt es Simon fast die Sprache. Nun knipsten sie noch einige Bilder. Für diesen speziellen Moment belohnt Simon sie mit einigen Küssen.

Herz im Fell

Beim gemeinsamen romantischen Frühstück kommen weitere Gemeinsamkeiten von Noldi und Michaela ans Licht. Auf dem Weg in den Stall sieht Michaela die vielen Trophäen. Stolz erzählt er, dass dies die Preise seiner Tiere sind. Vor allem die Kinder nehmen gerne an Viehschauen teil. Damit ein weiteres Rind für die nächste Schau schön aussieht, müssen die langen Haare weg. Zum Glück ist Michaela Hundefriseurin und kennt sich bestens mit den Schärmaschinen aus. Liebevoll schärt sie ein Herz ins Fell. Auch beim Melken hilft sie fleissig mit. Das Interesse an der Landwirtschaft ist vorhanden. Doch auch Noldi gefällt ihr, denn der lässt nichts anbrennen und flirtet gerne. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE