7.01.2014 19:34
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Witterung
Winter lässt weiter auf sich warten
Während verschiedene europäische Länder derzeit mit riesigen Wellen und heftigen Stürmen zu kämpfen haben, herrscht in der Schweiz fast frühlingshaftes Wetter. In Mervelier im Kanton Jura kletterte das Thermometer am Dienstag bis auf 16 Grad, wie der Wetterdienst MeteoNews mitteilte.

Aber auch in der Deutschschweiz wurde es warm, mit Spitzenwerten von 15 Grad in der Zürcher Agglomeration, 14 Grad in Winterthur ZH und Liestal BL sowie 13 Grad in Buchs SG und Emmen LU. Ursache für das warme Wetter ist laut dem Wetterdienst milde Luft aus Nordafrika, die mit einer Südwestströmung via Spanien in die Schweiz getragen werde.

Das Frühlingswetter soll gemäss MeteoNews bis Donnerstag anhalten, mit erwarteten Spitzenwerten von 11 Grad auf 1500 Metern. Danach werde es aufgrund einer Störungszone etwas kälter, heisst es in der Mitteilung. Solch milde Temperaturen sind für die Jahreszeit zwar sehr untypisch. Für einen Rekord in der Nordschweiz reicht es jedoch nicht: dafür wären 2 bis 3 Grad mildere Höchstwerte nötig.

Ausführliche Wetterinfos finden Sie hier

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE