7.07.2015 07:02
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Wetter
Weiterer Hitzetag - dann folgen Gewitter
In den meisten Regionen war der Montag ein weiterer Hitzetag. Der Höchstwert wurde in Sitten mit 34,3 Grad gemessen. Auch sonst war es im Rhonetal verbreitet zwischen 32 und 34 Grad heiss, wie ein Meteorologe von MeteoSchweiz der Nachrichtenagentur sda sagte. Im Verlauf des Dienstags sollten Gewitter für eine Abkühlung sorgen.

In Genf wurden am Montag 32,9 Grad gemessen und in Changins VD waren es 32,5 Grad. Fast 32 Grad heiss war es auch in Scuol im Unterengadin auf 1300 Metern über Meer. Aber in den übrigen Gebieten war es mit verbreitet 30 und 31 Grad nicht mehr so heiss wie am Wochenende. In der Ostschweiz am Bodensee oder im Glarnerland und in der Innerschweiz wurde die Hitzeschwelle von 30 Grad gar nicht mehr erreicht.

Für Dienstag erwartete der Meteorologe zunächst noch einmal 34 bis 37 Grad Hitze, bevor im Verlaufe des Nachmittags teilweise heftige Gewitter die dann siebentägige ausserordentliche Hitzewelle beenden werden. Am Mittwoch und Donnerstag dürfte die Grenze von 25 Grad für einen Sommertag nicht mehr erreicht werden. Für das Wochenende werden 25 bis 30 Grad erwartet. Eine neuerliche Hitzeperiode ist aber vorerst nicht in Sicht.

Mehr Wetter finden Sie hier

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE