13.08.2015 09:36
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Graubünden
Waldarbeiter tödlich verunglückt
Ein 40-jähriger Waldarbeiter ist am Mittwoch in Graubünden tödlich verunfallt. Der Mann wurde bei Tamins so schwer vom Glied einer Sägekette getroffen, dass er nach kurz nach der Einlieferung ins Spital starb.

Der Unfall geschah beim Durchtrennen eines Fichtenstammes mit der Säge. Wie die Bündner Polizei am Donnerstag mitteilte, brach ein Glied der Kette. Dieses Teil schoss weg vom Holzstamm und traf den 13 Meter entfernt stehenden Waldarbeiter am Oberkörper.

Die Rettungsflugwacht flog den Schwerverletzten ins Kantonsspital Graubünden nach Chur, wo der Mann wenig später starb. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden untersuchen den genauen Unfallhergang.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE