2.07.2020 11:10
Quelle: schweizerbauer.ch - rup
Appenzell Ausserrhoden
Stall brannte komplett nieder
Am frühen Donnerstagmorgen des 2. Juli ist ein Stall in Urnäsch AR komplett niedergebrannt. Personen und Tiere wurden keine verletzt.

Kurz nach 05.00 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung ein, dass in Urnäsch ein Stall brennen würde. Das teilte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mit. Bei der Ankunft der aufgebotenen Einsatzkräfte stand der Stall bereits in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Tiere befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs keine im Gebäude. Personen wurde nicht verletzt.

Gemäss der Polizei belaufe sich der entstandene Sachschaden nach ersten Erkenntnissen auf rund 200’000 Franken. Insgesamt seien rund 90 Funktionäre der Feuerwehr von Urnäsch und Waldstatt, der Samariter, der Sanität, der Assekuranz und der Polizei im Einsatz gestanden. Zur Klärung der Brandursache wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Appenzell Außerrhoden beigezogen.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE