11.10.2018 08:49
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Personen
Schwingerkönig Sempach wird Bauer
Matthias Sempach erfüllt sich einen grossen Traum. Ab dem 1. Januar 2019 wird er einen Landwirtschaftsbetrieb in Entlebuch LU übernehmen.

Vor zwei Monaten musste der Alchenstorfer seinen Rücktritt von Schwingsport bekannt geben. Zuletzt litt Sempach ab Anfang Mai an erheblichen Rückenproblemen. Er zog sich einen Bandscheibenvorfall und später eine weitere Rückenwirbelverletzung zu. Er musste für die beiden Saisonhöhepunkte Berner Kantonales und Schwägalp-Schwinget Forfait erklären. Der Berner trat am Bernisch Kantonalen Schwingfest zurück.

Nun erfüllt sich der dreifache Schwinger des Jahres (2012/13/14), Schwingerkönig 2013 und Kilchberger-Sieger 2014 einen grossen Traum. Er zieht Ende Jahr nach Entlebuch LU und übernimmt per 1. Januar 2019 zusammen mit seiner Familie den Landwirtschaftsbetrieb, auf dem seine Partnerin Heidi Jenni aufgewachsen ist.

«Schon als Kind habe ich vom eigenen Hof geträumt. Deshalb habe ich mich auf für die Berufslehren zum Landwirt und zum Metzger entschieden und mich zum landwirtschaftlichen Betriebsleiter ausbilden lassen. Dass sich der Traum von eigenem Grund und Boden so rasch verwirklichen lässt, macht mich sehr glücklich. Ich freue mich auf den neuen Lebensabschnitt», sagt Sempach.

Der Betrieb liegt auf 1000 m.ü.M. Wie Sempach gegenüber der "Berner Zeitung" sagt, handelt es sich um einen Milchwirtschaftsbetrieb. Dieser umfasst 16 Hektaren Land. "Es ist mein Wunsch, den Milchwirtschaftsbetrieb weiterzuführen", so Sempach. Die Stelle bei Melior wird der Berner per Ende Jahr aufgeben.

Matthias Sempach kann auf eine eindrucksvolle Karriere zurückblicken. Er holte sich 106 Kränze, gewann 36 Kranzfeste, darunter neun Bergkranzfeste und fünf Teilverbandsfeste. Den eidgenössischen Kranz sicherte er sich erstmals 2007 in Aarau und danach drei weitere Male. 2013 wurde Sempach in Burgdorf Schwingerkönig. Im Schlussgang bezwang er den Berner Christian Stucki.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE