27.06.2017 15:36
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Schwingen
Schwingerkönig schwer verletzt
Der amtierende Schwingerkönig Mattias Glarner hat sich am Dienstagmorgen schwere Verletzungen zugezogen. Der 31-jährige fiel bei einem Fotoshooting in Hasliberg BE zwölf Meter von einer Gondel in die Tiefe. Er zog sich Brüche am Fuss und am Beckenring zu.

Wie die «Aargauer Zeitung» berichtet, ereignete sich der Unfall bei einem Fotoshooting für die «Schweizer Illustrierte». Glarner ist aus noch unbekannten Gründen vom Dach einer Gondel gestürzt. Er fiel rund 12 Meter in die Tiefe. Mit der Rega wurde er ins Inselspital geflogen. Er wird dort am Dienstag operiert. Es gehe im entsprechend gut, sein Zustand sei stabil, so das Spital.

«Bei seinem Unfall hat Matthias Glarner zwei schwerere Verletzungen erlitten: Eine vordere Beckenringsprengung und eine schwerere Sprunggelenksverletzung», heisst es in einer Medienmitteilung seines Managements. Wie die Aargauer Zeitung weiter schreibt, fällt Glarner mindestens ein halbes Jahr aus. Bei der Operation wird die Verletzung am Beckenring stabilisiert und der Fuss mittels einer Gelenksspiegelung und Schrauben ebenfalls operativ behandelt, sagt ein Spezialist der Zeitung.

Der Schwingerkönig hat ein 80 Prozent-Pensum bei den Bergbahnen Meringen-Hasliberg. Die «Schweizer Illustrierte» wollte den Alltag des Berner Oberländers dokumentieren. Für das Unspunnenfest in Interlaken fällt Glarner aus.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE