24.09.2018 19:17
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Rinder wegen Stromleitung verendet
Das Sturmtief Fabienne hat in Europa zu vielen Schäden geführt. Im Osterzgebirge sind vier Rinder durch eine Stromleitung getötet worden.

Die Mittelspannungsleitung wurde durch die Sturmwinde zerrissen und fiel anschliessend auf ein Feld. Vier Rinder sind dabei verendet, teilte die Feuerwehr Glashütte mit. 150 Haushalte hatten rund anderthalb Stunden keinen Strom.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE