4.07.2014 08:01
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Basel-Stadt
Rekordverdächtig: Basler Titanwurz hat wohl schwerste Knolle der Schweiz
Die Basler Titanwurz hat die wohl schwerste Knolle der Schweiz: Rekordverdächtige 45 Kilo sind am Donnerstag im Botanischen Garten der Universität Basel gewogen worden. Die Knolle wurde zum Umtopfen ausgegraben und kann von Freitag bis Sonntag besichtigt werden.

Beim letzten Umtopfen vor rund 18 Monaten hatte die Basler Titanwurz-Knolle noch ein Gewicht von 28 Kilo. Seither hat sie um 17 Kilo zugelegt. Mit einem Umfang von 1,75 Meter dürfte sie auch zu den grössten Pflanzenknollen im Land gehören.

Nach der letzten Blüte im Winter 2012 hatte die Pflanze im Frühling 2013 ein viereinhalb Meter hohes und zwölf Quadratmeter grosses Blatt gebildet, das nach rund 15 Monaten verwelkte. Nach dem Wochenende wird die Knolle nun in einen 1100-Liter-Topf gepflanzt, der den bisherigen 450-Liter-Topf ersetzt.

Der Botanische Garten rechnet mit einer Blüte etwa ab Mitte September. Bisher blühte der Titanwurz in Basel zweimal: 2011 und 2012. Das Ereignis lockte jeweils Tausende Schaulustiger an. Zuvor hatte es in der Schweiz erst einmal - 1936 in Bern - eine Blüte der im tropischen Regenwald Sumatras beheimateten Pflanze gegeben.

Auch in Europa ist dies selten mit Ausnahme Deutschlands, wo in den 1990er-Jahren eine Anzucht gestartet wurde, wie Heinz Schneider vom Botanischen Garten in Basel auf Anfrage sagte. Die Titanwurz-Blüte dauert nur etwa drei Tage. Sie stinkt nach Aas und Fisch, was bestimmte Insekten als Bestäuber anlockt. Die Knolle kann an den kommenden Tagen von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE