30.04.2014 10:24
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Glarus
Plötzlich waren mehr Fahrende da
Auf dem Hof des Bauers Ernst Schmid in Bilten haben sich zwei Gruppen von Fahrenden niedergelassen. Eine aus der Schweiz und eine aus dem Ausland.

Beide hätten die Erlaubnis von Schmid gehabt, schreibt die «Südostschweiz». Doch während sich die Schweizer Gruppe an die Abmachungen gehalten habe, sei die ausländische immer grösser geworden. Nur dank der Vermittlung der Polizei sind es wohl zurzeit «nur» um die 20 Wohnwagen. Weniger Geduld hatten vier Bauern. Diese sind am Samstag – laut Schmid – ohne sein Wissen mit Güllefässern zu den Fahrenden gegangen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE