26.01.2015 16:21
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
St. Gallen
Pferd verliert Nerven – Anhänger verunfallt
Am Sonntagnachmittag ist in Oberbüren SG ein Auto mit einem Pferdetransportanhänger verunfallt. Ein Pferd wurde unruhig, der Autofahrer verlor anschliessend die Kontrolle. Verletzt wurde niemand, aber der Sachschaden ist beträchtlich.

Kurz nach 13.30 Uhr war der Autofahrer mit dem Pferdeanhänger in Richtung Zürich unterwegs. Auf der Höhe Oberbüren begann eines der beiden Tiere auf und ab zu springen. Der 39-Jähriger verlor in der Folge die Kontrolle über seine Fahrzeugkombination. Diese schleuderte in er Folge über die Überholspur und prallte gegen die Mittelleitplanke der Autobahn, schreibt die Kantonspolizei St. Gallen in einem Communiqué.

Das Auto wurde auf die Leitplanke gehoben und bewegte sich noch einen Meter vorwärts, bevor die Komposition zum Stillstand kam. Der Fahrer und die beiden Pferde blieben unverletzt. Zur Sicherheit wurde aber eine Tierärztin zugezogen. Der Sachschaden ist hoch ausgefallen. Nach ersten Schätzungen wird dieser an der Leitplanke auf 50‘000 Franken geschätzt. Die Fahrzeugkombination entstand ein Sachschaden von rund 13‘000 Franken. Weil Öl ausgelaufen war, mussten die Überholspuren während zwei Stunden gesperrt werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE