3.11.2013 12:48
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Bern
Pferd mit Motorsäge befreit
Tierischer Einsatz am Samstagabend für die Berufsfeuerwehr Bern und die Feuerwehr Bolligen: Ein Pferd, das in Panik geraten war, war auf einer abfallenden Wiese gestürzt und verschwunden. In der Dunkelheit fand auch die Feuerwehr die 10-jährige Stute Wiona nicht.

Erst nach einer kurzen Suchaktion fanden die Einsatzkräfte Wiona in einer undurchdringlichen Dornenhecke, wie die Berufsfeuerwehr Bern mitteilte. Um überhaupt zum Pferd zu gelangen, mussten sie eine «Betreuungsöffnung» in das Dickicht schneiden, damit die anwesende Tierärztin das Pferd mit Beruhigungsmittel versorgen konnte. 

Einmal beruhigt, schnitten die Feuerwehrleute mit Motorsägen  eine Gasse in die Hecke. Bevor das Tier auf die Weide zurückgeführt  werden konnte, musste es noch gewendet werden. Es wurde «der glücklichen Besitzerin unverletzt übergeben», schrieb die Berufsfeuerwehr. 

Am Einsatz waren insgesamt neun Feuerwehrmänner der Gemeinde Bolligen und der Berufsfeuerwehr Bern beteiligt sowie eine Tierärztin.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE