17.07.2016 14:03
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Grüne Woche 2017
Neuerungen auf der Grünen Woche 2017
Die Internationale Grüne Woche (IGW) wird im kommenden Jahr mit einigen Neuerungen aufwarten. Wie die Messe Berlin mitteilte, laufen die Vorbereitungen für Berlins traditionsreichste und besucherstärkste Messe vom 20. bis 29. Januar 2017 bereits „auf vollen Touren“.

Man erwarte zur 82. Auflage in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm mehr als 1'600 Aussteller aus rund 70 Ländern sowie über 400'000 Fach- und Privatbesucher.

Im Mittelpunkt des Konferenzprogramms steht laut Messe-Mitteilung erneut das Global Forum for Food and Agriculture 2017 (GFFA) vom 19. bis 21. Januar, zu dem rund 70 Landwirtschaftsminister und Vizeminister sowie die Spitzenvertreter der Land- und Ernährungswirtschaft erwartet werden.

300 Tagungen und Seminare

Mehr als 300 Konferenzen und Tagungen, Workshops und Seminare fänden zudem für die Fachwelt im Rahmen der Grünen Woche statt. Das Professional Center im Marshall-Haus soll erneut ein Nahrungsmittelangebot regionaler Erzeugnisse aus dem In- und Ausland speziell für den Fachhandel vorstellen.

Erstmal können dabei auch Siegel und Zertifikate der Produkte sowie wichtige Lieferspezifikationen angegeben werden. Neu auf der IGW 2017 wird zudem ein Ausstellungsbereich „mit Markthallen-Atmosphäre sein“. Hier böten Aussteller vom Street-Food bis zum Craftbeer sowie kleine spezialisierte Manufakturen besondere Nahrungs- und Genussmittel an.

Für die Ausstellung im Januar würden außerdem wieder Sonderschauen wie die Tierhalle, die Erlebniswelt Heimtiere sowie die Internationale Blumenhalle mit Präsentationen der Internationalen Gartenausstellung (IGA) 2017 sowie der Kleingärtner mit neuen Schwerpunkten konzipiert.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE