5.06.2018 12:45
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Bern
Muni beim Ausladen ausgebüxt
In Lyss ist am Montagnachmittag ein Muni bei der Überführung in einen Schlachthof ausgebüxt und aufs Bahngeleis gerannt. Das Tier musste von der Polizei erlegt werden.

Ein Landwirt wollte am Montagnachmittag auf dem Vorplatz eines Schlachthofes in Lyss einen 2-jährigen Muni ausladen. Doch das Tier nahm Reissaus.

"Während rund einer halben Stunde versuchten die zugezogenen Helfer und die Polizei, ihn einzufangen. Doch jedesmal, wenn sich jemand dem Tier näherte, rannte es davon", sagt Franziska Liniger von der Kantonspolizei Bern gegenüber 20minunten.ch

Der Muni rannte  auf den Bahngleisen herum; der Zugverkehr musste für rund eine halbe Stunde unterbrochen werden. "Der Wildhüter wurde beigezogen und in Absprache mit ihm und dem Tierbesitzer sah man keine andere Möglichkeit mehr, als das aufgebrachte Tier zu erlegen", so die Mediensprecherin. 

 

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE