30.08.2019 11:07
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Mit Traktor 6 Masten umgerissen
In Weikerstetten südlich von Würzburg (D) hat sich am Donnerstagmittag ein aussergewöhnlicher Unfall ereignet. Ein Landwirt hat die Höhe der Landmaschine unterschätzt. Der Grubber verfing sich in der Telefonleitung, mehrere Masten wurden ausgerissen.

Gemäss Polizeiangaben wollte der Landwirt gegen 13 Uhr mit seinem Traktor und angekoppelter Maschine eine Hauptstrasse kreuzen, um auf einen anderen Feldweg zu gelangen.

Den Grubber hatte er seitlich aufrecht gestellt. Dies wurde ihm zum Verhängnis. Denn entlang der Hauptstrasse verläuft eine oberirdische Telefonleitung. Der Grubber verfing sich in den Kabeln. Diese wurden von der Landmaschine mitgezogen.

Erst nach rund 70 Metern nach Queren der Hauptstrasse bemerkte der Traktorfahrer, dass er mehr zog als sein Anbaugerät. Sechs hölzerne Telefonmasten wurden so bereits umgerissen. Durch die Masten respektive Kabel wurden drei Fahrzeuge beschädigt.

Die Telefonkabel rissen schliesslich. Eine kleinere Ortschaft musste auf Festnetz und Internet verzichten. Personen kamen keine zu Schaden. Der Sachschaden wird auf mindestens 14'000 Euro geschätzt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE