29.06.2015 08:38
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Graubünden
Landwirt bei Heuarbeiten gestorben
Ein tragischer Arbeitsunfall ereignete sich am Freitagnachmittag in Seewis Dorf GR. Ein Landwirt wollte sich aus einem Heukran abseilen und stürzte zu Boden. Er verstarb noch am Unfallort.

Gegen 16 Uhr begab sich der 71-Jährige in den Stall, um das Heu mit dem elektrischen Kran einzubringen. In der Folge ereignete sich ein Stromunterbruch, die Krankabine blieb stehen.

Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei Graubünden hatte sich der Mann anschliessend abgeseilt. Aus noch unbekannten Gründen stürzte er in die Tiefe und landete auf dem Boden. Dabei erlitt er schwerste Kopfverletzungen. Trotz Reanimation durch das Rettungsteam der Rega verstarb der Mann am Unfallort. Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft Graubünden haben Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE