6.09.2015 13:25
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Thurgau
Kutscher von Pferden mitgeschleift
Ein Kutschenunfall hat sich am Samstagnachmittag im Thurgau ereignet: Die zwei eingespannten Pferde brannten durch, wobei der Kutscher vom Kutschbock fiel, sich in den Fahrleinen verfing und mitgeschleift wurde. Er verletzte sich mittelschwer.

Der 74-jährige Mann sei mit seinem Zweispänner auf einer Flurstrasse von Wallenwil TG in Richtung Balterswil TG unterwegs gewesen, teilte die Kantonspolizei Thurgau am Sonntag mit. Als er an einem Bauernhof vorbeifuhr, scheuten die Pferde und brannten durch. Der 74-Jährige versuchte, die Kutsche zu bremsen, stürzte dabei aber vom Kutschbock. Er verfing sich in den Fahrleinen und wurde mehrere hundert Meter mitgeschleift.

Die Pferde zum Stillstand gebracht hat ein aufmerksamer Autofahrer. Er folgte dem Gespann und konnte es auf einen Feldweg abdrängen - dort blieben die Tiere stehen. Der Kutscher wurde beim Unfall mittelschwer verletzt und musste von der Rega ins Spital gebracht werden. Die beiden Pferde verletzten sich nicht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE