23.12.2014 12:05
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Deutschland
Kuh-Graffiti-Projekt abgeschlossen
Das Streetart-Projekt der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM) unter dem Motto „Das Milchland Bayern wird bunt“ ist erfolgreich abgeschlossen worden.

Wie die Landesvereinigung vergangene Woche mitteilte, ist die moderne Kunst im Graffitistil nun auf sieben Bauernhöfen zu bestaunen, die sich auf die gleiche Anzahl von Regierungsbezirken im Freistaat verteilen. Auf Stallwänden, Silos und der Mauer einer Güllegrube wurden die bunten Werke von den in einem Wettbewerb ausgewählten Künstlern gesprayt.

In Kooperation mit dem Augsburger Graffiti-Verein „Die Bunten“ hatte die LVBM den Streetart-Wettbewerb im August 2014 ins Leben gerufen, um auf unkonventionelle Weise - insbesondere bei jungen Menschen - eine Auseinandersetzung mit dem Thema Milch zu fördern. „Wir sind begeistert von den tollen Bildern der Künstler und von der Offenheit der Landwirte“, lobte die LVBM-Geschäftsführerin Maria  Linderer. Sie zeigte sich optimistisch, dass sich auch zukünftig eine gute Gelegenheit bieten werde, die grossartige Kombination von Streetart mit dem Thema Milch fortzuführen.

Auf der Internetseite der Landesvereinigung können weitere Kunstwerke betrachtet werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE