25.05.2020 16:55
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Luzern
Kinder in führerloser Kutsche
Am Sonntagmittag haben sich in Weggis zwei Pferde mit einer Kutsche selbständig gemacht. Führerlos führten die Pferde, die mit Kindern besetzte Kutsche, durch Weggis. Verletzt wurde niemand.

Der Vorfall ereignete sich ca. 12.30 Uhr, in Weggis. Ein Landwirt machte ein Pferdegespann für eine Ausfahrt bereit. Nachdem er beide Pferde eingespannt hatte, sicherte er das Fahrzeug mit der Handbremse. Drei Kinder (6-12 Jahre) und ein Hund haben die Kutsche bestiegen und sich für die Fahrt bereit gemacht.

In einem unbeaufsichtigten Moment sind die Pferde losgelaufen. Führerlos führten sie die Kutsche rund 500 - 1000 Meter durch die Luzernerstrasse in Weggis. Bei einem Rotlicht schlossen die Pferde auf ein wartendes Auto auf und beschädigten dieses mit der Deichsel der Kutsche.

Die Kinder konnten von der Kutsche springen. Das Gespann wurde kurz darauf von zwei Personen gebremst und angehalten. Alle Personen und der Hund blieben unverletzt. Ein Pferd verletzte sich und musste vom Tierarzt versorgt werden.

Der Gesamtschaden liegt bei rund 20'000 Franken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE