26.06.2019 08:40
Quelle: schweizerbauer.ch - pd
Zürich
Kampf gegen Neophyten
138 Freiwillige haben gemeinsam mit dem Wildnispark Zürich und verschiedenen Projektpartnern den Neophyten rund um den alten Bahnhof Sihlbrugg den Kampf angesagt.

Die bereits vierte Durchführung der Aktionstage Neophyten hat den erfreulichen Trend der letzten Jahre bestätigt. Die unerwünschten Neophyten wie beispielsweise die Goldrute befinden sich auf dem Rückzug. So fanden die Projektverantwortlichen und die 138 Freiwilligen weniger Pflanzen als in den Vorjahren.

Zudem waren sie kleiner und schwächer. Insgesamt wurden noch 1.8 Tonnen Neophyten fachgerecht entsorgt. Ebenso erfreulich wie der Rückgang der Neophyten ist die gelungene Zusammenarbeit der verschiedenen Partner.

Das Team aus Wildnispark Zürich,  Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft, Tiefbauamt des Kantons Zürich, Naturschutzverein Wädenswil und weiteren Partnern ist nach vier Jahren gut eingespielt. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE