25.05.2017 15:22
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Wetter
Jahr 2016 war rundum extrem
Das Jahr 2016 verlief über weite Strecken ausserhalb der Normen. Das belegt der Klimareport von MeteoSchweiz. Im landesweiten Mittel gehört das Jahr 2016 zu den zehn wärmsten seit Messbeginn 1864. Es lag 0,7 Grad über dem Durchschnitt 1981–2010.

Insgesamt zeigten sich  alle Jahreszeiten überdurchschnittlich mild. Die Alpennordseite registrierte regional das niederschlagsreichste erste Halbjahr seit Messbeginn. Bis zur Jahresmitte brachten mit Ausnahme des März alle Monate deutlich überdurchschnittliche Niederschlagsmengen. Die zweite Jahreshälfte lieferte demgegenüber überwiegend zu trockene Monate. 

In der langjährigen Temperaturentwicklung seit Messbeginn 1864 erbringt das Jahr 2016 einen weiteren Beitrag zur Temperaturzunahme. Diese zeigt sich auch in zunehmend häufigeren Sommertagen, im Ansteigen der Nullgradgrenze oder  in einer früheren Vegetationsentwicklung im Frühling.

Klimareport: www.meteoschweiz.ch ?  Service und Publikationen ? Publikationen

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE