12.01.2013 14:15
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/dapd
Grossbritannien
Hund frisst Reisepass von Rugby-Star - Herrchen verpasst Spiel
Ein walisischer Rugby-Star macht seinen Hund dafür verantwortlich, dass er ein wichtiges Auswärtsspiel in Frankreich verpasst hat. Der auf den Namen «Buster» getaufte Labrador habe seinen Reisepass zerkaut.

«Es klingt ein bisschen wie die alte Schülerausrede, dass der Hund die Hausaufgaben gefressen hat», gestand Jason Tovey nach einem Bericht der britischen BBC. Deswegen habe er sich auch erst nicht getraut, seinem Trainer von dem Malheur zu erzählen. «Ich habe mir gedacht: Das glaubt doch keiner.»

Der Spieler der «Cardiff Blues» wollte nach eigenen Angaben gerade mitsamt Gepäck zum Flughafen aufbrechen, als sein entgeisterter Blick auf das von Hundezähnen durchlöcherte Reisedokument fiel. «Buster nagt immer auf Sachen herum, aber normalerweise trifft es meine Socken oder Schuhe», erzählte der 23-Jährige.

«Als ich den Pass sah, habe ich gedacht: Damit schaffst du es niemals durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen.» Ob Tovey es überhaupt versuchte oder die Maschine ins französische Toulon gleich verloren gab, ist nicht überliefert. Fest steht nur: Das Spiel am Samstag wird er sich von der heimischen Couch ansehen müssen. Sein Trainer weiss schon Bescheid: «Jason hat angerufen und erzählt, was passiert ist - er ist in Ungnade gefallen (he's in the doghouse).»

Neben dem Zorn seines Übungsleiters hat sich Tovey auch eine Rechnung von 103 Pfund (126 Euro) für einen neuen Reisepass eingehandelt, den er für das nächste Auswärtsspiel braucht. Den nächsten Ausweis will er nun garantiert hundesicher aufbewahren: «Ich werde ihn ganz oben aufs Regal legen - weit weg von Busters scharfen Zähnen.»

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE