28.09.2020 17:54
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Heiratsantrag ins Feld gefräst
Ein Junglandwirt aus dem deutschen Bundesland Baden-Württemberg hat die Liebe zu seiner Freundin in einem Acker kundgetan. Er hat einen Heiratsantrag mit einer Kreiselegge in den Acker «gefräst».

Wie mehrere deutschen Medien berichten, hat Johannes Walter aus Sulz für sein Kunstwerk rund 2 Stunden benötigt. 

«Anna willst Du mich heiraten?» lautete die Botschaft an seine Freundin. Mehr als zwei Stunden dauerte es seinen Angaben nach, die Buchstaben abzufahren. Mit Hilfe eines GPS-Geräts hatte er sie vom Computer aufs Feld übertragen.

Doch nun musste der Junglandwirt auch noch seiner Freundin Anna den Schriftzug im Feld zeigen. Walter hatte seine Verlobte zu einer Fahrt mit dem Heissluftballon eingeladen und dies als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk getarnt. Beim Blick auf den Acker hat die 24-Jährige sofort Ja gesagt. 

Nach der Landung in Vöhringen gab es eine weitere Überraschung: Die Familie hatte die Verlobungsfeier vorbereitet. Gemäss dem Schwarzwälder Boten gibt es noch keinen Hochzeitstermin. Wegen Corona-Einschränkungen sei eine grosse Hochzeit, die die beiden gerne hätten, kaum umsetzbar, heisst es weiter.

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE