3.09.2019 11:46
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Australien
Hahn tötet Farmerin
In Adelaide (Australien) wurde eine Frau beim Eiersammeln von einem Hahn attackiert und tödlich verletzt.

Auf einem  Bauernhof in Adelaide wollte eine 76-jährige Frau im Hühnerstall Eier einsammeln. Dabei wurde sie von einem Hahn angefallen. Das Tier habe der Bäuerin ins linke Bein gehackt, schreibt RTL.de.

Nach dem Angriff blutete die Frau sehr stark und erlitt einen Kreislaufzusammenbruch. Eine Autopsie ergab: Der Tod war die Folge von Krampfadernblutungen.

"Dieser Fall zeigt, wie verletzlich ältere Menschen sind. Krampfadern sind sehr leicht zu schädigen", sagte der Pathologie-Professor Roger Byard zum Unfall. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE