13.07.2018 15:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Österreich
Grossbrand wegen Enthornungs-Gerät
Am Donnerstagmorgen brach auf einen Bauernhof in Vöcklamarkt (A) im Bundesland Oberösterreich ein Grossbrand aus. Das Gebäude wurde komplett zerstört, vier Rinder sind verbrannt. Es entstand ein Millionenschaden. -> Mit Video

Das Feuer brach kurz nach 10.30 Uhr im Stall aus. Der Landwirt alarmierte umgehend die Feuerwehr und trieb mit Nachbarn die mehr als 70 Rinder aus dem brennenden Stall, wie nachrichten.at berichtet. 

Für vier Tiere kam aber jede Hilfe zu spät, diese kamen in den Flammen um. Das auf dem Heuboden gelagerte Futter stand in Vollbrand, glühender Staub rieselte von der Decke. Das Feuer wurde durch zügigen Wind immer wieder angetrieben. Dadurch wurde auch das Wohnhaus erfasst. 

Die Löscharbeiten dauerten bis in die Abendstunden. Rund 220 Einsatzkräfte waren im Einsatz. Durch den Brand wurde der Stall zerstört, das Wohnhaus wurde massiv beschädigt. Der Sachschaden wird auf über eine Million Franken geschätzt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehren mussten fast zwei Kilometer Schlauchleitungen verlegen, weil der Wasserspiegel aufgrund der anhaltenden Trockenheit so niedrig war.

Wie krone.at berichtet, ist die Brandursache auf ein Enthornungs-Gerät zurückzuführen. Dieses hing an einer Tür im Stall und wurde für den Einsatz aufgewärmt. Durch die Hitze des 650 Grad heissen Geräts fing das unmittelbar daneben lagernde Stroh und Heu Feuer.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE