30.06.2020 08:42
Quelle: schweizerbauer.ch - aiz
Unwetter
Gewitter zerstört 2'200 ha Ackerland
Am Sonntagabend zogen Gewitter mit Starkregen und schwerem Hagel über das österreichische Bundesland Kärnten hinweg. Besonders stark betroffen war der Bezirk Sankt Veit an der Glan.

Auf einer Fläche von 2'200 ha wurden dort Ackerkulturen wie Getreide, Mais, Kürbis und Kartoffeln sowie das Grünland teilweise massiv zerstört. "Die ersten Unwetter in Kärnten in diesem Jahr verursachten schwere Schäden in der Landwirtschaft. Nach ersten Erhebungen der Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung entstand ein Gesamtschaden in der Höhe von 500'000 Euro", so der zuständige Landesleiter Hubert Gernig.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE