13.08.2020 16:31
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Zürich
Feuerwehr rettet 134 Schweine
Das ging trotz grosser Hitze noch einmal gut. Am Mittwochmittag hatte ein Tiertransportfahrzeug auf der A1 bei Winterthur eine Panne. Die Feuerwehr Winterthur kühlte die eingeschlossenen Tiere mit einem Wassernebel ab und rettete den Tieren das Leben.

Wie die Stadt Winterthur in einem Facebook-Post berichtet, erlitt ein Tiertransporter eine Panne. Die Kantonspolizei Zürich sperrte einen nahen Rastplatz.

Die Feuerwehr Winterthur machte sich auf, um die 134 eingeschlossen Schweine zu retten. Dazu versprühten sie einen Wassernebel in das Innere des Fahrzeuges. Die Schweine wurden so heruntergekühlt. Zudem wurden sie mit Trinkwasser versorgt.

Schliesslich konnten die Schweine in einen anderen Transporter verladen werden. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE