9.04.2020 11:43
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Personen
Ex-Direktor des Bafu gestorben
Der frühere Direktor des Bundesamtes für Umwelt (Bafu), Marc Chardonnens, ist im Alter von 59 Jahren gestorben. Er erlag den Folgen einer schweren Krankheit, wie die Familie bekannt gab.

Chardonnens war zwischen 2016 und Anfang 2020 als Bafu-Direktor tätig. Sein Amt hatte er per Ende Januar 2020 aus gesundheitlichen Gründen abgegeben.

Sein besonderes Augenmerk galt in seiner Amtszeit der Umsetzung des Pariser Klima-Abkommens durch die Revision des CO2-Gesetzes und griffigen internationalen Mechanismen. Wichtige weitere Projekte wie die Revision des Waldgesetzes oder die Umsetzung des Aktionsplans Biodiversität waren während seiner Amtszeit entscheidend vorangekommen.

Chardonnens wollte sich trotz einer Krebserkrankung auch nach dem Rücktritt als Bafu-Direktor in einem Teilzeitpensum weiterhin internationalen Aufgaben der Umweltpolitik widmen. Vor seiner Tätigkeit in Bern war Chardonnens für das Umweltamt des Kantons Freiburg verantwortlich.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE