2.07.2014 14:45
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Graubünden
Eidg. Jodlerfest beginnt am Freitag
Am Freitag beginnt in Davos das Eidgenössische Jodlerfest. Bis Sonntag werden bis zu 100'000 Besucher erwartet. Es dürfte der grösste je in der Alpenstadt durchgeführte Anlass werden.

Es ist das erste Mal, dass das Jodlerfest abseits der vertrauten Pfade im Bündnerland durchgeführt wird, wo das Jodeln, Alphornblasen und Fahnenschwingen weit weniger breit verankert sind, als etwa in der Innerschweiz. Der Grossanlass wird beworben als «Farbigs Bruuchtum am Zauberberg».

9000 Aktive

Insgesamt kommen 9000 Aktive zum Einsatz, die über 1300 Vorträge darbieten. Auch Gruppen aus dem Ausland, sogar aus Japan, haben sich angemeldet.

Am Freitag findet die Eröffnungsfeier mit dem Fahnenempfang statt. Das Ereignis wird live vom TV-Sender SRF 1 übertragen. Am Samstag ist Festbetrieb und am Sonntag steht der Festakt samt Umzug auf dem Programm. Zudem wird am Abschlusstag ein Gesamtchorlied der Bündner Aktiven aller Sparten dargeboten.

Neue Begleitinstrumente zugelassen

Die Organisatoren warten mit Neuerungen auf. Bei freien, nicht bewerteten Vorträgen von Jodlerinnen und Jodlern sind nicht nur die Handorgel zugelassen, sondern neu auch andere Begleitinstrumente, wie etwa die Gitarre.

Bewertete Auftritte finden in zehn Lokalen statt, frei musiziert wird an neun Plätzen. Auf die Gäste warten Jodlerdorf, Jodlerbeizli, Jodlerstände und ein Marktplatz. Insgesamt stehen im ganzen Ort über 20 Zelte bereit, etwa das Partyzelt auf dem Metzgerplatz und mehrere Verpflegungszelte.
Eine Herausforderung ist der Transport der anreisenden Gäste. Die Rhätische Bahn setzt 170 Extrazüge ein, zu Spitzenzeiten verkehren die roten Kompositionen zwischen Landquart und Davos im 15-Minuten-Takt.

Am Festwochenende wird laut den Verantwortlichen der Bündner Schmalspurbahn «alles auf den Schienen rollen, was Räder hat». Musikalische Einlagen und Verpflegungsmöglichkeiten sollen an den Verkehrsknotenpunkten die Wartezeiten verkürzen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE