14.02.2018 11:30
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Österreich
Drei Tote bei Brand auf Bauernhof
Eine Tragödie ereignete sich am Dienstagnachmittag in Obergänserndorf (A), 30 Kilometer nördlich von Wien. Offenbar hat es in einer Maschinenhalle eine Explosion gegeben. Traktoren, Maschinen und Stroh gingen in Flammen auf. Drei Menschen sind gestorben.

Gemäss nachrichten.at wurde die Feuerwehr gegen 14.45 Uhr über eine Explosion auf den landwirtschaftlichen Anwesen alarmiert. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand die Halle bereits in Vollbrand. 

Im Gebäude waren laut noen.at zehn Traktoren, ein Mähdrescher, Stapler, Autos, Stroh und Heu eingelagert. Nach der Explosion haben sich die Flammen rasend schnell ausgebreitet. Die Maschinen hatten unglaublich schnell Feuer gefangen, «da bekommt es schnell mehr als 100 Grad», sagte ein Feuerwehrsprecher gegenüber dem Newsportal. 

Für den 71-jährigen Grossvater, seinem 43-jährigen Sohn und dem 13-jährigen Enkelsohn gab es keine Rettung mehr. Sie sind in den Flammen umgekommen. Die Leichen wurden im Verlauf des Dienstags geborgen. Die Feuerwehren kämpfen mit der Löschwasserversorgung. Es musste ein Pendelverkehr mit Grosstanklöschfahrzeugen eingerichtet werden. Die Löscharbeiten zogen sich in die Länge. Am Mittwochmorgen flackerten immer wieder Glutnester auf. 

Die Brandursache ist noch unbekannt. Dass in der Maschinenhalle vor der Explosion Arbeiten durchgeführt worden sein sollen, blieb vorerst unbestätigt. Da die Halle einsturzgefährdet ist, muss diese zuerst statisch überprüft werden.  Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion der Leichen der beiden Männer und des Jugendlichen angeordnet. Insgesamt standen 10 Feuerwehren mit 140 Personen im Einsatz.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE