3.02.2017 14:29
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Graubünden
Chur: Unterführung für Kühe
Am westlichen Stadtrand wollen die Stadt, der Kanton und die Hosangschen Stiftung eine unterirdische Verbindung erstellen. Geplant sind unter anderem neue Radstreifen, ein Trottoir und eine Neuerung für die Tiere des Gutsbetriebes.

«Wir planen im Gebiet Plankis eine Unterführung für Kühe», bestätigt der Churer Stadtingenieur Roland Arpagaus die Pläne gegenüber der «Südostschweiz Online». Die Verbindung führt unterhalb der Hauptstrasse durch.

Das Bauwerk soll nicht nur den Kühen, sondern auch Wanderer und Velofahrer zur Verfügung stehen. Die Unterführung soll je 2,6 Meter breit und hoch sowie elf Meter lang werden. Finanziert wird die unterirdische Verbindung unter der Emserstrasse zu je einem Drittel von der Stadt, vom Kanton und von der Hosangschen Stiftung Plankis.

Der Gutsbetrieb Plankis verfügt gemäss Angaben der Website über 30 ha Land. Davon werden 12 ha als Ackerland bewirtschaftet. Die Milchwirtschaft hat mit rund 60 Kühen und 60 Jungtieren grosse Bedeutung. Daneben wird auf dem Betrieb auch eine Grossviehmast betrieben. Neben dem Rindvieh werden Legehennen, Schweine und Schafe gehalten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE