2.11.2019 19:45
Quelle: schweizerbauer.ch - pd/jgr
Graubünden
Bauer zeigt seine Kochkünste
Noch bis Sonntag, 3. November findet in Chur die Guarda statt. Unter dem Motto: «Regionaler Fleischgenuss aus Graubünden» bietet Landwirt Markus Dönz und sein Team klassische Fleischgerichte an, die fast in Vergessenheit geraten sind.

Er ist mit einem Viererteam vor Ort, im Ausstellungszelt der Bündner Landwirtschaft und präsentiert fünf verschieden zubereitete Fleischgerichte an - schön angerichtet auf einem Holzbrett. Markus Dönz aus Urmein ist nicht nur Landwirt, sondern erfahrener Gastronom und Branchenkenner.

Mit der Thematisierung des Themas Fleisch an der kommenden «agrischa» 2020 in Cazis, wurde er zum idealen Partner der Bündner Landwirtschaft an der jetzigen Guarda 2019 - eine Win-Win-Situation.

Für sein «Fleischplättli» braucht Dönz keine Edelstücke vom Rind. Er kocht lieber geschmorte Kalbshaxe aus eigener Rezeptur, einen Minibürger vom Hackbraten oder Siedfleischsalat, niedergegart aus dem «Green Egg». Die 50 Holzplättli als Tellerersatz hat er eigens in der geschützten Werkstätte «ARBES» in Rothenbrunnen fertigen lassen.

«Solche Auftritte wie an der Guarda muss die Bündner Landwirtschaft machen», sagt er und ist überzeugt, dass es dieses Engagement braucht. Seine jüngste Idee ist es, nicht nur Mischpakete vom Rind anzubieten, sondern Stücke daraus dem Kunden fertig zuzubereiten. So wird Convenience-Food zur Veredelung auf dem und vom Hof.

An der Sonderausstellung «puraria & ragischs» sind die Inhalte und Informationen, mit denen sich die Bündner Landwirtschaft und ihren zahlreichen Partnern präsentieren, plastisch geworden. Eine Bildwelt in Kombination mit dreidimensionalen Objekten und klar verständlichen Informationen bringen das Thema «Von der Wiese auf den Teller» auf den Punkt. In dem 1’250 Quadratmeter grossen Ausstellungszelt führt ein roter Teppich die Besucher entlang der Produktions- und Wertschöpfungskette von regionalem Rindfleisch.

Den Messebesuchern soll aufgezeigt werden, wie Tiere im Grünlandgebiet, sprich Berggebiet artgerecht gehalten und gefüttert werden, wie Stallsysteme funktionieren und wie sicher und ruhig man Tiere transportieren muss. Aber auch die Verarbeitung, Veredelung und Zubereitung von einheimischem Rindfleisch ist ein wichtiger Teil der Ausstellung. Metzger, Landfrauen, Landwirte und Spitzenköche zeigen auf, was alles aus dem hochwertigen Lebensmittel Fleisch zubereitet werden kann. Die Gäste, sprich Besucher dürfen dies vor Ort betrachten, verfolgen und letztendlich an der Tavolata auch degustieren. Hat sie das Produkt überzeugt, kann am eigens eingerichteten Shop Fleisch und Fleischspezialitäten aus Graubünden gekauft oder online bestellt werden. pd



SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE