20.08.2015 16:32
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Waadt
Armee beendet Einsatz für Vieh
Die Armee hat ihren Katastrophenhilfe-Einsatz im Kanton Waadt abgeschlossen. Wegen der Hitze und der Trockenheit hatte der Kanton bei der Armee Hilfe beantragt, um die Wasserversorgung von Vieh sicherzustellen.

Insgesamt habe die Luftwaffe zur Versorgung von Nutztieren in 31 Tagen 1840 Tonnen Wasser geliefert, teilte das Verteidigungsdepartement (VBS) mit. Dafür waren 254 Flugstunden nötig. Die Armee baute acht militärische Wasserbecken auf und versorgte auch zivile Wasserstellen.

Das Dispositiv sei laufend den Bedürfnissen angepasst worden, schreibt das VBS. Zeitweise seien bis zu 120 Armeeangehörige und bis zu vier Superpumas gleichzeitig im Einsatz gestanden. Ein ähnlicher Armeeeinsatz im Kanton Freiburg wurde bereits am 11. August nach 21 Tagen beendet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE