23.01.2018 14:46
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
Umfrage
Die Meisten enthornen weiterhin
Vergangene Woche fragten wir Euch, liebe schweizerbauer.ch-Leser, ob Ihr für einen Betrag von 190 Franken pro Tier und Jahr aufs enthornen verzichten würdet. Das Ergebnis dieser Umfrag wird hier präsentiert. Die meisten Leser würden auch weiterhin enthornen.

Im vergangenen Frühling hat eine Interessengemeinschaft Hornkuh um Bergbauer Armin Capaul die Hornkuh-Initiative mit 120000 gültigen Unterschriften eingereicht. Halter von Kühen und Ziegen sollen vom Bund unterstützt werden.

Dabei wird kein Enthornungsverbot gefordert. Wichtig ist dabei für Capaul, dass ein «konkreter minimaler» Hörnerbeitrag im Gesetz steht. Nun wurden 190 Franken pro Tier und Jahr formuliert. In Sachen Hornbeitrag kommt beim Schweizer Bauernverband (SBV) wenig Begeisterung auf. «Eine Verankerung eines Beitrags von 190 Fr. für horntragende Kühe im Landwirtschaftsgesetz ist problematisch.

Der Betrag ist im Vergleich zu den BTS- und Raus-Beiträgen sehr hoch», sagt Martin Rufer, Departementsleiter Produktion, Märkte und Ökologie beim SBV. Wie denken unsere Leser? Würden Sie für 190 Franken pro Tier auf das Enthornen verzichten? Das Ergebnis unserer nicht repräsentativen Umfrage mit 1142 Teilnehmenden fiel eindeutig aus. 76 Prozent würden trotz des Beitrages weiterhin enthornen.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE