17.02.2017 11:50
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
Wolf im Diemtigtal
Nun herrscht Gewissheit: In der Gemeinde Diemtigen war vor einigen Wochen ein bisher unbekannter Wolf unterwegs. Dies ergab die Analyse einer Speichelprobe.

Das Raubtier hat sich unauffällig verhalten, schreibt die Berner Volkswirtschaftsdirektion. Nutztiere hat der Wolf bisher keine gerissen. Da Wölfe grosse Distanzen zurücklegen und der Fund der gerissenen Rehgeiss schon einige Wochen zurückliegt, ist es unklar, ob sich M74 nach wie vor im Diemtigtal aufhält, heisst es weiter. Das zuvor unbekannte Tier erhält die Bezeichnung M74.

Nähere Angaben zum Diemtigtaler Wolf lassen sich aufgrund der Analyse nicht machen. «Wir wissen einzig, dass es sich um ein Männchen handelt», sagte der bernische Jagdinspektor Niklaus Blatter auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Offen ist auch, ob es sich bei M74 um jenen Wolf handelt, der jüngst im Nachbarkanton Freiburg mitten in Ortschaften gesichtet wurde. Rein geographisch wäre dies nicht unmöglich. Derzeit liegen aber von dem im Kanton Freiburg gesichteten Wolf noch keine Analysen vor, wie Florin Kunz, Biologe Monitoring Grossraubtiere am Institut Kora am Freitag auf Anfrage sagte.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE