16.10.2017 11:54
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
St. Gallen
SG: Wolfähnliches Tier gesichtet
Am vergangenen Freitag ist bei Kaltbrunn SG ein wolfähnliches Tier gesichtet worden. Es wäre der erste Wolf, der sich ins Linthgebiet vorwagt. Bisher gingen keine Meldungen von gerissenen Nutztieren ein.

Am Freitagabend, kurz nach 18.30 Uhr, entdeckten ein Jäger und ein Landwirt bei Kaltbrunn ein wolfähnliches Tier und meldeten ihre Beobachtungen sofort dem Amt für Natur, Jagd und Fischerei, wie die St. Galler Staatskanzlei am Montag mitteilte. Es gelang ihnen, das Tier zu fotografieren. Für eine sichere Bestimmung genüge die Qualität der Aufnahmen, die aus grosser Entfernung gemacht wurden, jedoch nicht.

Die kantonale Fachstelle für Herdenschutz informierte die Schafhalter im Gebiet See und Gaster per SMS-Alarm über die Beobachtung. Bisher gingen keine Meldungen von gerissenen Nutztieren ein. Auch gebe es keine weiteren Hinweise, wohin der Wolf seine Wanderung fortgesetzt hat, heisst es weiter.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE