6.07.2016 14:37
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Graubünden
Hirschbestände sollen weiter schrumpfen
Die Bündner Jäger sollen dieses Jahr so viele Hirsche schiessen wie noch nie. 5200 Tiere wollen die Jagdbehörden erlegen lassen, um den stetig wachsenden Hirschbestand unter Kontrolle zu bringen und die negativen Auswirkungen der grossen Population auf die Wälder zu vermindern.

Obwohl die Bündner Jagdbehörden das Abschusssoll seit Jahren stetig erhöhen, wird die Hirschpopulation immer grösser. Dazu beigetragen haben nicht zuletzt die milden Winter, welche die Rotwildbestände nur wenig dezimierten. 2010 wurde die Zahl der Hirsche noch auf 13'500 geschätzt. Die damalige Jagdplanung sah 4240 Abschüsse vor, 1000 weniger als jetzt.

Hirsche im Nodbünden am dringendsten

Die aktuelle Bestandesgrösse des Rotwildes liege in einzelnen Regionen über der tragbaren Grösse, teilte das Amt für Jagd und Fischerei am Mittwoch mit. Die Situation habe sich in den letzten Jahren dermassen verschlechtert, dass sich der Wald vielerorts nicht mehr genügend verjüngen könne. Das sei nicht zuletzt darum problematisch, weil zwei Drittel der Bündner Wälder eine Schutzfunktion hätten.

Um negative Auswirkungen auf den Lebensraum zu verhindern, müssen laut den Jagdbehörden Hirsche, Rehe und Gämsen in Tieflagen, Steinböcke im Engadin und Wildschweine in Südbünden im Bestand begrenzt werden. Am dringendsten ist eine verstärkte Jagd bei den Hirschen in Nordbünden.

Mehr weibliche Tiere

Die Reduktion der Rotwildbestände könne nur über einen erhöhten Abschuss weiblicher Tiere erreicht werden, hiess es in der Mitteilung weiter. Zudem wird die sogenannte «Bewirtschaftung» der Wildschutzgebiete weiter ausgebaut. Gemeint ist die Möglichkeit, Tiere in und um Schutzgebiete zu schiessen.

Weiter wollen das Amt für Jagd den Druck auf die Rehpopulation verstärken, da auch diese erneut wuchs. So darf auf der Hochjagd im September neu von jedem Jäger eine zweite Rehgeiss geschossen werden und die Jagd auf Rehkitze wird verlängert auf die letzten vier Tage der Jagd.sda

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE