3.10.2014 14:56
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Graubünden
Graubünden übt Ausbruch der Maul –und Klauenseuche
Im Kanton Graubünden wurde gestern Donnerstag im Rahmen der Übung "Serioso 2014" der Ausbruch der Maul- und Klauenseuche simuliert.

Beteiligt an der Übung waren die Ämter für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit (ALT) sowie Militär und Zivilschutz (AMZ), wie die Standeskanzlei des Kantons Graubünden mitteilt. Hauptziel des Einsatzes war die Eliminierung des fiktiven Seuchenherdes sowie die Minimierung der Schäden durch schnelles und korrektes Handeln. Die Übung habe gezeigt, dass alle Beteiligten ihren Aufgaben gewachsen waren und die Seuchenbekämpfung erfolgreich durchgeführt werden konnte, so die Standeskanzlei. Es habe sich einmal mehr gezeigt, dass die aus der Übung gewonnen Erkenntnisse sehr wertvoll für die weitere Einsatzplanung seien.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE