27.03.2020 07:02
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Coronavirus
Corona: Keine Ansteckung über Tiere
Menschen können sich nach aktuellem Wissensstand nicht über Haus- oder Wildtiere mit dem Coronavirus infizieren. Dies hat das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) dem Deutschen Jagdverband (DJV) auf Nachfrage mitgeteilt.

Damit stellen weder Jagdhunde noch Rehe oder Wildschweine ein Infektionsrisiko dar, erklärte das FLI. Laut DJV untersucht das Institut derzeit, ob Tiere ein Virusreservoir sein können. Mit Ergebnissen werde bis Ende April gerechnet.

Beispielsweise könnten dem FLI zufolge infizierte Menschen das Fell von Hunden und Katzen mit dem Erreger kontaminieren, so der DJV. Allerdings sei die Virenmenge auf dem Fell so gering, dass sie nicht für eine Infektion weiterer Menschen ausreiche. Ebenso wenig gebe es laut FLI derzeit Hinweise darauf, dass sich heimische Wild- oder Haustiere bei Menschen mit dem Virus infizieren könnten.

Trotzdem sollten die Hygieneprinzipien, etwa gründliches und regelmässiges Händewaschen mit Seife, nach dem Kontakt mit Tieren beachtet werden, so die Empfehlung des Jagdverbandes.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE