21.11.2019 18:50
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Polen
22 Schweinepest-Fälle
Nach dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Polen haben die Behörden zwei weitere Fälle gemeldet. Der Erreger sei bei zwei toten Wildschweinen nachgewiesen worden, die am Dienstag in der Woiwodschaft Lebus gefunden wurden, teilte die polnische Veterinärbehörde am Donnerstag mit.

Damit hat sich die bekannte Zahl der an der Seuche verendeten Tiere in der westpolnischen Region auf 22 erhöht. Zuerst war das Virus in der vergangenen Woche bei einem Wildschwein diagnostiziert worden, das am 4. November tot in der Nähe der Landstrasse zwischen den Ortschaften Nowa Sol und Slawa im Kreis Wschowski gefunden wurde.

Auch am Donnerstag wurde die Suche nach toten Wildschweinen in der Grenzregion zum deutschen Bundesland Brandenburg fortgesetzt. Freiwillige und Soldaten der polnischen Armee durchkämmten weiter das Gelände, sagte Stanislaw Mysliwiec, Vorsitzender der Landwirtschaftskammer, der Nachrichtenagentur DPA in Warschau. Das Areal umfasse 340 Quadratkilometer und liege in den Kreisen Wschowski und Nowosolski.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE