20.03.2018 14:09
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Wallis
Wolf tötet drei Schafe
In der Walliser Gemeinde Ergisch oberhalb Turtmann sind am Montag zwei Lämmer und ein Schaf von einem Wolf gerissen. Die Tiere waren durch einen Zaun geschützt. Diesen hat der Besitzer nun verstärkt.

Wie 1815.ch berichtet, hat sich der Vorfall beim Betrieb Faunus ereignet. Dieser setzt Schafe und Ziegen gegen die Vergandung ein. Entdeckt wurden die drei getöteten Tiere von Ewald Guntern.

Gemäss Angaben des beigezogenen Wildhüters deutet das Rissmuster klar auf eine Wolf hin. DNA-Proben wurde ins Labor eingeschickt. Die Stallanlage für 24 Tiere und der dazugehörende Freilauf waren durch einen Gitterzaun und zwei oben angebrachten Stromlitzen geschützt. Als Reaktion auf den Angriff wurde der Freilauf der Schafe mit einem weiteren Elektrozaun geschützt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE