30.09.2019 11:30
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Deutschland
20 Schafe ertrinken auf Weide
In Dortmund hat die Feuerwehr mehr als 300 Schafe vor dem Ertrinken gerettet. In der Nacht zum Montag wurde deren Weidefläche an einem Hang durch starken Regen überflutet. Für zwanzig Schafe kam dagegen jede Hilfe zu spät. -> Mit Video

In Dortmund haben starke Regenfälle eine Weide mit mehr als 300 Schafen geflutet. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war bereits erkennbar, dass rund 7 Hektar Weidefläche an einer Hanglage durch den Regen überflutet worden waren und sich die Schafe in höchster Gefahr befanden. Viele Tiere drohten zu ertrinken.

Die Feuerwehr hat ein Rettungsboot eingesetzt und Stege gebaut, um die Tiere vor dem Ertrinken zu retten, sagte ein Sprecher der Einsatzkräfte am frühen Montagmorgen. 330 Tiere konnten gerettet werden, für 20 Schafe kam dagegen jede Hilfe zu spät.

Der Einsatz wurde laut Feuerwehr dadurch erschwert, dass die Wolle der Schafe durch den starken Regen mit Wasser vollgesogen war. Dadurch wogen die Tiere deutlich mehr. Auch das regnerische und stürmische Wetter erschwerte die Rettungsmassnahmen. Die Wiese stand eineinhalb bis zwei Meter unter Wasser. Mehrere Tiere, darunter auch Lämmer, seien in den Wassermassen verendet. 

Insgesamt kamen rund 120 Feuerwehrkräfte zum Einsatz, um die Schafe von der sieben Hektar grossen Weidefläche im Dortmunder Ortsteil Persebeck zu retten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE