14.05.2019 20:20
Quelle: schweizerbauer.ch - dpa/blu
Deutschland
Wem gehört die «Fund-Kuh»?
Ein Bauer im deutschen Bundesland Bayern hat auf seiner Weide eine fremde Kuh entdeckt. Die Polizei sucht nach dem Besitzer. Doch das ist schwieriger als erwartet.

«Offenbar suchte sie Kontakt zu ihren Artgenossen und ist in die umzäunte Weide eingebrochen», teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Landwirt hatte demnach am Montag das Pinzgauer Rind unter seinen Tieren in der Nähe von Tussenhausen nördlich von Kaufbeuren entdeckt und die Polizei informiert.

Die streunende Kuh sei nach Darstellung von Bewohnern bereits Tage zuvor in der Umgebung gesichtet worden. Sämtliche Landwirte wurden kontaktiert, jedoch vermisst nach Polizeiangaben niemand eine Kuh.

Doch das Rind trägt keine Ohrmarken. Das Auffinden des Besitzers ist so ungemein schwieriger. Die Polizei sucht nun öffentlich nach Hinweisen zum Halter oder Besitzer der «Fund-Kuh».

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE