29.09.2018 06:02
Quelle: schweizerbauer.ch - lid/blu
Solothurn
Wallierhof: Laufstall in Betrieb
Am Bildungszentrum Wallierhof sind die Kühe der Stallherde von alten Anbindestall in den neuen Laufstall umgezogen.

Am 27. August bezogen die Kühe vom Wallierhof den frisch fertiggestellten Kuhstall. In den ersten Tagen und Wochen musste wie erwartet viel Zeit für die Kühe aufgewendet werden, heisst es im Newsletter des Solothurner Bauernverbandes (SOBV). Die Tiere waren die grosse Freiheit nicht gewohnt und lernten nur langsam, in Liegeboxen zu liegen und sich vom Melkroboter melken zu lassen. 

«Die ersten paar Tage lagen die Kühe oft auf dem Boden anstatt in den Liegeboxen, die extra mit Stroh gepolstert wären,» erklärt Jonas Zürcher, Direktor der kantonalen Landwirtschaftsschule, gegenüber der "Solothurner Zeitung". Nach mittlerweile 4 Wochen haben sich die meisten Tiere bereits gut an die neuen Abläufe gewöhnt und erreichen die gewünschte Anzahl Melkungen pro Tag. 

Nebst der Herde, die bereits in die neuen Ökonomiegebäude eingezogen ist, kommt im Laufe des Winters noch eine zweite hinzu. «Bis jetzt befindet sich erst unsere Leistungsherde hier auf dem Wallierhof. Es wird noch eine Weideherde dazukommen», sagt Zürcher. Die Kühe der Vollweideherde werden gestaffelt bis im Februar 2019 in den Stall einziehen. Gemäss Zürcher wurde die Weideherde teilweisel aus der Leistungsherde heraus gezüchtet. Momentan sind die Tiere noch im Aufzuchtbetrieb. Im Januar werden sie hochträchtig auf den Wallierhof kommen und im Februar oder März abkalben.

Am Tag der offenen Tür vom 27. und 28. April 2019 kann der neue Stall im Betrieb besichtigt werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE