12.02.2018 17:42
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Video: Bauern kämpfen um ihre Höfe
Der Bayerische Rundfunk hat während einem Jahr Bauern begleitet. Immer mehr Landwirte müssen aufgeben, weil sich die Milchproduktion nicht mehr. Für Investitionen fehlt vielen das Geld - und die Motivation. -> Mit Video

Der schlechte Milchpreis hat deutsche Milchbauern an den Rand des finanziellen Kollapses getrieben. 2016 sanken die Preise vielerorts unter 25 Cents. Viele Landwirte haben deshalb die Produktion aufgegeben.

In Bayern stellen pro Jahr weit über tausend Höfe die Milchproduktion ein. Einige steigen ganz aus der Landwirtschaft aus. Andere versuchen mit neuen Nutzungen, ihre Höfe zu halten. In den vergangenen 25 Jahren gaben vor allem Betriebe mit weniger als 50 Kühen. Höfe mit mehr als 50 Kühen nehmen zu.

Einer der Bauern, die 2017 mit der Milchproduktion aufgegeben haben, ist Erwin Reinhalter. Er hat weniger als zehn Hektar Land. Das Land hat Reinhalter verpachtet. Es ginge vielen so, doch niemand wolle darüber reden, erzählt Reinhalter dem Bayerischen Rundfunk (BR). «Wenn man aussteigt, gilt man als Versager und das wird einem auch widerspiegelt», so Reinhalter. Über Jahrzehnte setzte er sich im Bund deutscher Milchviehhalter dafür ein, dass auch kleine Familienbetriebe überleben können.

Der Bauernhof von Zeno Neumair wurde seit Generationen mit Milchkühen bewirtschaftet. Der schlechte Milchpreis zwang ihn zum Verkauf seiner Kühe. Statt Kühe hat er nun Mastpoulet auf dem Hof. Geld für einen neuen Kuhstall hatte er nicht, und für einen Kredit ist die Milchpreisentwicklung zu ungewiss. Bei den Biopoulet sind die Preise stabiler und es gibt weniger Arbeit.

Der Trend zu grösseren Betrieben geht unvermindert weiter – so auch in Bayern. Viele kleinere Betriebe können sie sich das nicht leisten. Der Bayerische Rundfunk zeigt den Jung-Landwirt Johannes Weber. Er wagt das Risiko und versucht, den Hof seiner Eltern mit neuester Technik konkurrenzfähig zu machen. Das geht nur, weil er einen Teil des Landes verkaufen und für den Rest einen Kredit aufnehmen konnte, den er in den nächsten zwanzig Jahren abbezahlt.

- > Mehr dazu im Video

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE