28.06.2018 20:02
Quelle: schweizerbauer.ch - hal
Kälber
So halten Sie Kälberiglus kühl
Für Kälber können handelsübliche Kunststoffiglus zur Hitzefalle werden. Das können Sie dagegen tun.

Kälber haben zwar jungtiertypisch einen höheren Wärmebedarf als erwachsene Rinder, aber bei Aussentemperaturen über 25° C suchen die Jungtiere ein schattiges Plätzchen. Als schattenspendender Unterschlupf dient zunächst das Kälberiglu. Scheint die Sonne an heissen Sommertagen aber stundenlang direkt auf die Igluhülle, können die kleinen Hütten zu Glutöfen werden.

Der  Innenraum – eigentlich dazu gedacht, dass sich bei kühlem Wetter die Kälber durch die eigene Körperwärme zügig aufwärmen – wird zur Hitzefalle. Und dieser kann das Kalb oft nicht einmal entrinnen, da es ausserhalb des Iglus schutzlos der Sonneneinstrahlung ausgesetzt wäre. Vor allem dunkle Tiere heizen sich so rasend schnell auf. 

Tipp 1: Iglu in den Schatten stellen. Kunststoffhüllen, vor allem in den Mittags- und Nachmittagsstunden, abschatten.  
Tipp 2: Wand aus Strohballen. Die hilft allerdings nur gegen schräg einfallende Strahlen und nicht gegen die hochstehende Mittagssonne. Sie schottet auch gegen einen kühlenden Wind ab, was im Herbst und Winter durchaus erwünscht sein kann.  
Tipp 3: Verdunstungskälte schaffen. Ein geschickt hinter den Hütten platzierter Rasensprenger leistet praktische Dienste. Allerdings ist darauf zu achten, dass das Wasser nicht unter der Boxenwand in die Einstreu läuft.  
Tipp 4: Weniger einstreuen. An Stroh kann in der heissen Jahreszeit ein wenig gespart werden. Tiefe Langstrohstreu hält die Körperwärme der Tiere fest und bewirkt ein belastendes Mikroklima.  
Tipp 5: Kälberiglu aufbocken. Um die Kälberhütten besser durchlüften zu können, hilft in heissen Phasen ein leichtes Aufbocken der Hinterseite, zum Beispiel auf einen Ziegel oder auf einen Betonhohlblock. Das verbessert die Luftzirkulation deutlich. 

In den USA werden teilweise die Iglus mit Folien abgedeckt, um die Reflexionseigenschaften der Igluoberfläche zu erhöhen .

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE