5.01.2017 18:14
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
USA
Kalb mit Doppelkopf ist tot
Kälbchen Lucky ist am Montag gestorben. Das junge Rind aus Kentucky hatte zwei Köpfe und lebte gut dreieinhalb Monate.

Lucky wurde exakt 108 Tage alt. Es hatte vier Augen, zwei Nasen und zwei Münder. Die Familie McCubbin startete vor dem Tod des Kälbchens eine Spendenaktion. Mit dem Geld wollten die Besitzer einen medizinischen Scan durchführen. Hierbei sollte untersucht werden, ob die Gaumenspalte operiert werden könnte.

Tier war geschwächt

Die Hilfe für "Lucky from Kentucky" kam jedoch zu spät. Am Montag ist das Tier verstorben. Es habe zehn Minuten vor dem Tod seltsame Geräusche von sich gegeben, sagte Brandy McCubbin dem «Lexington Herald Leader». Es sei aber bereits in den Tagen zuvor geschwächt gewesen.

Das Kalb stieg zum Liebling der Familie empor. Die Eltern und die vier Töchter haben sich intensiv um Lucky gekümmert. Das Rind wurde auf dem Gelände der Farm beerdigt. Gefüttert wurde Lucky mit der Flasche. Das Geld von der Sammelaktion soll nun einer gemeinnützigen Sache zugeführt werden.

Auch in Österreich und Ägypten

Ein Kalb mit zwei Köpfen wurde in den vergangenen Jahren unter anderem in Österreich geboren. Das Tier, welches im März 2012 per Kaiserschnitt auf die Welt kam, verstarb wenige Stunden nach der Geburt. Im ägyptischen Luxor kam 2006 ebenfalls ein Kalb mit zwei Köpfen auf die Welt. Bis auf seine Missbildung wirke es vollkommen gesund, berichteten damals Spiegel Online. Das Kalb wurde mit der Flasche gefüttert.

Doppelkopf-Geburten sind in der Tierwelt keine Seltenheit. Dieses biologische Phänomen heisst Dicephalie. Das bedeutet, zwei vom Hals her oder erst im Gesicht doppelt vorhandene Köpfe, Rumpf und Extremitäten sind nur einmal vorhanden. Teilweise können auch einzelne Organe des Oberkörpers zweifach auftreten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE