1.02.2019 16:14
Quelle: schweizerbauer.ch - hal
Viehzucht
Exterieur als Markenzeichen
Drei Zuchtbetriebe, drei Geschichten. Der «Schweizer Bauer» und schweizerbauer.ch haben die «einflussreichsten Holstein- und Red Holstein-Züchter der letzten 25 Jahre» besucht. Der Betrieb der Familie Menoud aus Romanens FR, Plattery Holstein, lanciert die dreiteilige Serie. -> mit Video

Die Zuchterfolge von Christian und Isabelle Menoud aus den vergangenen Jahrzehnten können unmöglich alle aufgelistet werden. Eine Auswahl dieser Erfolge finden Sie im Kasten unten. 

Nahe am Maximum

Der 72-jährige Vater Armand Menoud, der immer noch auf dem Betrieb arbeitet, legte den Grundstein für die erfolgreiche und mittlerweile 120-köpfige Kuhherde. Vor allem die Kühe Pickel Valence und Caveman Jonquille prägten mit ihren Nachkommen die Zucht über die Landesgrenze hinaus. Bereits in den 90er-Jahren wurde dank Embryotransfer mit diesen Kühen der Erfolg maximiert. 

Die aktuellen Stars sind die Red Holstein-Kühe Plattery Armani Brook und Plattery Absolute Amanda, die beide mit grossem Erfolg an der Swiss Expo teilnahmen. Während dem Betriebsbesuch wurden die ausserordentlichen Einstufungen dieser Kühe von zwei Einstufern der Linear AG bestätigt. -> Mehr dazu sehen Sie auch in unserem Video.

Begeisterung ist Familienangelegenheit

Die Familie Menoud teilt die Leidenschaft der Viehzucht von jung bis alt. Bereits Tochter Océane (10) beteiligt sich aktiv am Küchentischgespräch. Die Söhne Lukas (15) und Guillaume (13) sind während dem Betriebsbesuch in der Schule. Isabelle Menoud, die auf dem Mont-Crosin im Berner Jura auf einem Zuchtbetrieb aufgewachsen ist, beschreibt die Begeisterung der beiden Söhne: «Wenn Lukas nach Hause kommt, studiert er sehr häufig Zuchtwertlisten und Stiere.» 

Ab diesem Sommer wird er die Lehrjahre im Kanton Solothurn bei der Betriebsgemeinschaft Jäggi und Keiser in Härkingen SO und bei David Flury in  Oekingen SO absolvieren. Aber auch der jüngere, Guillaume, lasse sich mehr von Kühen als von Maschinen begeistern. Schliesslich reicht ein Maschinenspezialist auf dem Betrieb aus. Es ist dies der Bruder von Christian, Frédéric Menoud, gelernter Mechaniker, der auf dem Betrieb angestellt ist.

Die Nominierten 

Das Magazin Holstein International nominierte weltweit 100 Betriebe unter dem Titel «Die einflussreichsten Züchter der letzten 25 Jahre.» Darunter sind drei Betriebe aus der Schweiz zu finden. Es sind dies «Hellender» von Andreas und Thomas Ender aus Kallern AG, «Castel» von Michel Castella aus Sommentier FR und «Plattery» von Christian Menoud aus Romanens FR.

Zukunft mit Melkkarussell

«Ferme du Plattery» wie sich der Hof nennt, durchgeht einen Wandel – er ist auf Wachstumskurs. Mittlerweile gehören dem 140 ha grossen Betrieb insgesamt vier Bewirtschafter an. Bei Menoud’s wird das Zentrum der Milchproduktion erweitert. Ein zusätzlicher Laufstall ist im Bau. In einem 28er-Melkkarussell sollen zukünftig mindestens 120 Kühe gemolken werden. 

Bereits im Jahr 2007 wurde in einen neuen Laufstall für 70 Kühe mit einem Fischgräten-Melkstand investiert. Mittlerweile werden im alten Anbindestall zusätzlich rund 40 gemolken. Für die Gruyère- und Vacherin-Produktion werden jährlich 1,15 Mio. Kilo Milch geliefert. 

Exterieur als Markenzeichen

Seit Jahrzehnten züchten Menoud’s leistungsstarke Red Holstein-Kühe, die vielfach ein Exterieur nahe an Perfektion aufweisen. Im Januar erzielten 15 Erstlingskühe, die unter anderem von Destined, Atwood, Gold Chip, Diamondback und Armani abstammen, eine durchschnittliche lineare Beschreibung von 83,7. Die wohl allermeisten Red Holstein-Züchter haben Genetik mit dem Präfix Plattery über die väterliche Seite in ihren Ställen. «Bis vor einigen Jahren verkauften wir etwa zehn Stier pro Jahr an Besamungsorganisationen. Heute sind es noch etwa zwei Stiere,» sagt Menoud. 

Im «Schweizer Bauer» vom 2. Februar lesen Sie mehr zu Christian Menoud, seiner Zuchtstrategie und was er über die genomische Selektion denkt. 

Zuchterfolge der vergangenen 25 Jahre

Nachfolgend eine Auswahl an Zuchterfolge der «Ferme du Plattery» aus den vergangenen 25 Jahren:

Kühe
Caveman Jonquille EX-95: geb. 1987 / dreifache Expo Bulle-Siegerin
Plattery Rubens Galante EX-95: Red Holstein-Europameisterin 2004 in Brüssel als erste Schweizer Kuh
Plattery Stadel Orchidée EX-90 (Mutter von Rénita, Twix, Brook, Cloé)
Plattery Savard Rénita: Weltsiegerin Red Holstein 2015 / Grand Champion Swiss Expo 2014 und 2015
Plattery Armani Brook EX-94: Reserve Euterchampion Swiss Expo 2019
Plattery Absolute Amanda EX-94: Mention honorable Swiss Expo 2019
Plattery Ralstorm Princesse: Nationalchampion in Holland

KB-Stiere
Wit Vinway (Don Juan x Demello Minolta)
Plattery Blitz Odyssey (Blitz x Rubens Galante)
Plattery Talent Leonard (Talent x Rubens Heidi)
Plattery Mr Burns Olofson (Mr Burns x Regiment Janina)
Plattery Destry Rusty (Destry x Rustler Madison)
Plattery Sam Incas (Sam x Pickel Valence)
Plattery Lucas Twix (Lucas x Stadel Orchidée)
Plattery Rustler Miaru (Rustler x Recrue Kiara)
Plattery Rubens Gianluca (Rubens x Rubens Valence)
Plattery Ruster Manhattan (Rustler x Rubens Galante)
Plattery Joyboy Marco (Joyboy x Rubens Galante)
Plattery Joyboy Morris (Joyboy x Rubens Galante)
Tino Anjou (Tino x Caveman Jonquille)
Ruby Baccala (Ruby x  Caveman Jonquille)
Ranger Espoir (Ranger x Caveman Jonquille)

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE