4.10.2019 19:22
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Viehzucht
Expo Bulle neu mit Swiss Fleckvieh
Die Expo Bulle steht 2020 im Fokus der Weltkonferenz der Holsteinrasse und ergänzt die Ausstellung mit Swiss Fleckvieh.

Die Expo Bulle empfängt am 28. März 2020 die «Crème de la Crème» der Holstein- und Red- Holstein-Zucht im Espace Gruyère in Bulle. 

2020 wird am Freitag, 27. März, eine Rangierung von Swiss-Fleckvieh-Kühen stattfinden. Mit der Einladung einer zusätzlichen Rasse möchte die Expo Bulle  noch mehr passionierte Viehzüchter vereinen. 2020 wird dem Greyerzer Richter Bruno Charrière die Ehre zuteil, die schönsten Holstein- und Red-Holstein-Tiere zu richten. 

Austausch und Wettbewerb stehen im Zentrum des «Fests der Milchkuh» mit internationalem Charakter, das von Holstein Switzerland und Swissherdbook Zollikofen in Zusammenarbeit mit den Zuchtverbänden Holstein Fribourg und Swissherdbook Fribourg organisiert wird. Die Organisatoren hoffen auf eine grosse Anzahl Tiere der drei Rassen aus der ganzen Schweiz.

Als Höhepunkt der Weltkonferenz der Holsteinrasse steht die Expo Bulle 2020 zusätzlich international im Fokus. Die Weltholsteinkonferenz findet vom 25. bis 27. März 2020 in Montreux statt. Fast 400 Teilnehmer aus über 40 Ländern werden erwartet.   

Programm

Das Programm der EXPO Bulle beginnt am 27. März 2020 um 10.30 Uhr mit der Klassierung der Swiss Fleckvieh-Kühe. Die Siegerkuh wird im Verlaufe des Nachmittags bestimmt werden. Am Abend haben die Besucher die Gelegenheit durch die Ställe zu gehen und die Auktion Swiss National Sale zu besuchen. Am Samstag, 28. März, fängt die Rangierung um 09.30 Uhr mit den Juniorkategorien an und geht anschliessend mit den älteren Kühen der Rassen Holstein und Red Holstein weiter. Der Wettbewerbstag endet gegen 20.00 Uhr. Direkt im Anschluss folgt der Züchterabend. Ein DJ sorgt dafür, dass das Fest bis tief in die Nacht weitergeht, schreiben die Organisatoren.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE