27.05.2017 17:35
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Russland
Geflügelexport wegen Vogelgrippe eingeschränkt
Während die Geflügelpest in Deutschland kein Thema mehr ist, sorgt sie in Russland weiterhin für Probleme. Wie das Internetportal „GlobalMeatNews“ berichtete, hat der Föderale Aufsichtsdienst für die Tier- und Pflanzengesundheit (Rosselkhoznadzor) in Russland Mitte Mai die Ausfuhr von Geflügelfleisch aus sechs Regionen wegen der dortigen Ausbrüche der hochpathogenen aviären Influenza untersagt.

Dies sei nötig, um den Status der anderen Regionen als „frei von aviärer Influenza“ nicht zu gefährden so die Aufsichtsbehörde. Der Export von Geflügelfleisch in die Europäische Union sei - mit Ausnahme von erhitzten Produkten - ganz verboten worden, hieß es bei GlobalMeatNews. Die Ausfuhrsperre betrifft die Regionen Moskau, Astrakhan, Rostov, Kalmykia, Krasnodar Krai und die Republik Tschetschenien. Nicht auf der Liste befand sich hingegen die autonome Republik Tartastan, wo es im Mai mehrere Ausbrüche der Geflügelpest gegeben hatte.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE